Adressen & Links

Adressen & Links

Wichtige EMAS Partner

LOGO - BMU Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

BMUB - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Das BMUB ist zuständig für die fachliche Umsetzung der EMAS-Verordnung und des Umweltauditgesetzes und nimmt die Rechtsaufsicht über die Zulassungsstelle (DAU) und den Umweltgutachterausschuss (UGA) wahr.
Seit 2006 ist der Bonner Ministeriumsstandorte im EMAS-Register eingetragen. 2012 wurde ebenfalls der Berliner Standort EMAS validiert.

DAU - Deutsche Akkreditierungs- und Zulassungsgesellschaft für Umweltgutachter mbH

DAU - Deutsche Akkreditierungs- und Zulassungsgesellschaft für Umweltgutachter mbH

Die DAU GmbH ist die deutsche Stelle für die Zulassung und Beaufsichtigung von Umweltgutachtern im Rahmen von EMAS.

 

Deutscher Industrie- und Handelskammertag

DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Gemeinsame Stelle der Industrie- und Handelskammern (IHK) und Handwerkskammern (HWK) mit zentralen Aufgaben der Standortregistrierung bei EMAS. Die Registrierung wird von der örtlich zuständigen IHK bzw. HWK vorgenommen. Der DIHK führt die Datenbank des EMAS-Registers.

 

Umweltbundesamt (UBA)

UBA - Umweltbundesamt

Das Umweltbundesamt ist als Bundesoberbehörde für die wissenschaftliche Begleitung und Analyse von EMAS in Deutschland zuständig. Das UBA war 2001 die erste Bundesbehörde, die an ihrem damaligen Dienstsitz am Bismarckplatz in Berlin EMAS einführte. Mittlerweile sind zwölf UBA-Standorte im EMAS-Register.

Logo-Umweltgutachterausschuss

UGA - Der Umweltgutachterausschuss

Der UGA ist das ehrenamtliche Gremium zur Umsetzung und Förderung von EMAS in Deutschland. Er berät das BMUB und erlässt Richtlinien für die Zulassung, Prüfung und Beaufsichtigung der Umweltgutachterinnen und Umweltgutachter.

 

Das BVA

Die Aufgabe als Widerspruchsbehörde gegen Verwaltungsakte der DAU mbH nach § 24 UAG nimmt das Bundesverwaltungsamt (BVA) wahr. Es unterliegt dabei den fachlichen Weisungen des BMU. Die Entscheidung wird - ggf. unter Hinzuziehung von Sachverständigen - von einer Beamtin/einem Beamten getroffen, welche/r die Befähigung zum Richteramt besitzt. Das Bundesverwaltungsamt ist auch zuständig für die Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach §37 UAG.

 

Kontakt: