Arbeitsweise

Arbeitsweise

Plenum

Der UGA tritt regelmäßig zu Plenumssitzungen zusammen, in der Richtlinien oder Stellungnahmen verabschiedet, Beschlüsse getroffen und die weitere Vorgehensweise abgestimmt werden. Die Sitzungen sind in einen öffentlichen und einen nicht-öffentlichen Teil gegliedert.

 

Nach Ablauf der jeweils dreijährigen Berufungsphase veröffentlicht der UGA einen Tätigkeitsbericht. Die aktuellen Tätigkeitsberichte stehen in der linken Spalte zur Verfügung.

 

Interessierte am öffentlichen Teil können sich
bei der UGA-Geschäftsstelle anmelden: info@uga.de

Nächster Sitzungstermin 2014:


  • 64. Plenum: Donnerstag, 06. November 2014 - BMUB, Köthener Str. 2-3, 10963 Berlin

 

Weitere geplante Sitzungstermine 2015:

  • 65. Plenum: Dienstag, 27. Januar 2015 - Berlin
  • 66. Plenum: Mittwoch, 10. Juni 2015 - Berlin

Die Tagesordnung wird 14 Tage vor der Sitzung veröffentlicht:

Arbeitsgruppen

Die Arbeitsgruppen des UGA erarbeiten fachlich die Beschlüsse und tagen in nicht-öffentlichen Sitzungen. Bei Bedarf werden Experten und Sachverständige zu den Sitzungen eingeladen.

 

Derzeit befassen sich die Arbeitsgruppen mit folgenden Aufgaben:

Marketing, Kommunikation und Förderung von EMAS

Vorsitzender: Prof. Dr. Jens Pape, NABU e.V.

Die AG beobachtet und analysiert die Entwicklung der EMAS-Beteiligungszahlen und entwickelt mögliche Anreize und Fördermaßnahmen für EMAS-Teilnehmer. Darüber hinaus initiiert und beteiligt sie sich an Maßnahmen zur Verbreitung von EMAS.

Zulassung, Prüfung und Aufsicht

Vorsitzende: Dr. Ortrun Janson-Mundel, TÜV NORD CERT UMWELTGUTACHTER GmbH

Die AG befasst sich mit Angelegenheiten der Zulassung und Prüfung der Umweltgutachter sowie der Aufsicht. Hier werden z.B. die Richtlinien des Umweltauditgesetzes sowie Anträge zur Änderung oder Ergänzung der Prüferliste sowie zu Empfehlungen für Sachverständige im Widerspruchsverfahren beraten und vorbereitet. Ebenfalls befasst sich die AG mit den über EMAS hinaus gehenden Tätigkeitsfeldern der Umweltgutachter.

EMAS-Revision

Vorsitzender: Lennart Schleicher, Schaeffler Technologies AG & Co. KG

Ihre Aufgabe ist es, den Revisionsprozess der europäischen Kommission von EMAS III zu EMAS IV zu begleiten und das BMU im Hinblick auf die für Deutschland wichtigen Detailfragen der neuen EMAS-Verordnung zu beraten.

 

Environmental Footprint

Vorsitzende: Dr. Marianne Schönnenbeck, RHEINZINK GmbH & Co. KG

 

Die befristet eingesetzte AG beschäftigts sich mit dem Projekt "Product an Organisation Environmental Footprint" der EU-Kommission und den möglichen Bezügen zu EMAS.